Opening des ersten me and all hotels in Düsseldorf

Pressemitteilung vom

4 Tage und 4 Nächte - me and all hotel feiert Eröffnung

Über 2.000 geladene Gäste und Düsseldorfer feiern die Eröffnung mit vielen Local Heroes und Events

Vier Tage und vier Nächte lang hat das erste me and all hotel die Eröffnung gefeiert und dabei über 2.000 geladenen Gästen und Düsseldorfern nicht nur das neue Haus, sondern auch direkt viele Local Heroes und Events präsentiert.

Voller Vorfreude und mit gefüllten Sektgläsern stand das Team des me and all hotel düsseldorf am Mittwoch um 12 Uhr parat, als das große Eröffnungsevent startete. Vier Tage lang freuten sich alle über die zahlreichen Besucher, die das neue Hotel, die Explorer und die Local Heroes kennenlernen und das Düsseldorfgefühl erleben wollten.

Und so konnten die Besucher in dieser Woche zahlreiche Events erleben, die es auch nach der Eröffnungswoche in der Lounge in der 11. Etage weiterhin geben wird: Stellvertretend für die „me and all stories“ fand die Lesung aus dem Buch Electri_City von Rüdiger Esch begleitet von Thilo Schölpen am Klavier statt. Es gab ein „me and all wohnzimmerkonzert“ von Fabian Haupt und gleich mehrere inspirierende Vorträge der „me and all local heroes“, beispielsweise von den Streetart-Künstlern Marie und seiLeise. Die DJs Verbund West sorgten jeden Abend für den richtigen Sound, der beim „me and all feierabend“ regelmäßig donnerstags über den Dächern Düsseldorfs für die perfekte Afterwork-Stimmung sorgt.

Walk this way

Die Signspinnerin vor dem Hotel und der Trubel im Erdgeschoss lockten Passanten und Nachbarn in das erste Hotel der neuen Marke der Lindner Hotels AG. Denn in den me and all hotels sind nicht nur Hotelgäste immer herzlich willkommen. Die vielen Events bieten auch den Düsseldorfern immer wieder einen guten Grund, in der eigenen Stadt ins Hotel zu gehen. Bei einer Art Schnitzeljagd konnten die Besucher neben den öffentlichen Bereichen, wie der Lounge und der Co-Working-Corner, auch einen Blick hinter sonst verschlossene Türen werfen und auf eigene Faust die Zimmer erkunden, in den kuschelweichen Boxspringbetten probeliegen und den Ausblick über die Stadt aus den Badezimmern mit Regendusche genießen.

Tattoos, Pop-Up-Stores & Fotosessions

Aber schon im Eingangsbereich gab es jede Menge zu sehen. So verwandelte sich die Co-Working-Corner, die sonst zum Arbeiten oder zu kleinen Meetings einlädt, in den Explorer’s Space. Hier konnte man selbstgemachten Eistee probieren und sich die Entstehung des Hotels und Eindrücke vom Mitarbeiter-Casting auf Polaroids anschauen und sich natürlich auch bei den Explorern, den Hotelmitarbeiten, aus erster Hand informieren.

Auf der anderen Seite der Lobby sorgten gleich mehrere Pop-Up-Stores für Stimmung. Besonderes Highlight war der Langschmidt Barber Shop & Ink, in dem Julia Zenner und ihr Team viele Bärte gestutzt und Tattoos gestochen haben. Nicht nur die Resident DJs Verbund West haben sich getraut und sich am Mittwoch noch kurz vor dem DJ-Set mit Live-Drumming ihr Logo stechen lassen. Explorer Julia hat nun sogar eine der me and all Zeichnungen als Tattoo auf dem Unterarm – mehr Körpereinsatz für den Job sieht man wirklich selten.

Auch viele Eröffnungsgäste gingen mit einer schönen Erinnerung ans Local Heroes Festival nach Hause. Einige mit einem neuen Tattoo auf der Haut, andere mit den lustigen Fotos in der Tasche, die im Fotoautomaten entstanden sind. Während es das ganze Festival über Sushi und einen Kaffeestand der Rösterei Vier als Stärkung gab, wechselte der Tattoo- & Barbershop sich mit dem Pop Up Store K Fashion Clothing der Bloggerin Alina Knips und dem Düsseldorfer Sneaker-Store Afew mit einer Vintage-Sneaker-Ausstellung ab.

 

„Permanent Panne“ - großes Gelächter garantiert

Aber nach der Eröffnungswoche wird es bestimmt nicht ruhig im me and all hotel. Denn bis Ende des Jahres stehen noch einige spannende Events an. Ein Highlight darunter ist sicher der Auftritt von Stand-up-Comedian Markus Krebs am 29. November. Ab 20:00 Uhr wird die Ruhrpott-Ikone Auschnitte aus seinem aktuellen Programm „Permanent Panne“ aus seinem Leben als Kneipenbesitzer zum Besten geben. Und bei seinem trockenen Humor bleibt bestimmt kein Auge trocken.

 

me and all hotels

Die me and all hotels sind die Zweitmarke der Lindner Hotels AG. Im Jahr 2015 von den Vorständen Andreas Krökel und Otto Lindner entwickelt, eröffnete das erste Haus im Oktober 2016 in Düsseldorf, im Jahr 2018 folgte der zweite Standort in Mainz, im Mai 2020 das dritte Haus in Hannover und im Juli 2020 in Kiel. Im Jahr 2017 wurde zusammen mit der Hanseatic Group die me & all Hotels GmbH gegründet, um das Wachstum der neuen Boutique-Marke deutlich zu beschleunigen. Es sind bereits weitere Verträge für me and all hotels in zentralen Lagen der Städte Stuttgart, Ulm, Leipzig und Düsseldorf unterschrieben. Die me and all hotels sprechen mit ihrem urbanen, lässig-ungezwungenen Flair vor allem City- und Business-Traveller sowie Urban Locals an, die Leben, Arbeiten und Kommunikation in sympathischer Atmosphäre verbinden möchten. Nonchalantes Herzstück der Hotels ist die offene Verschmelzung von Check-in, Bar, Lounge und Coworking Cornern. Vintage-Möbel, Accessoires mit Augenzwinkern und neueste technische Ausstattung verbinden dort Funktion und Finesse, Professionalität und Individualität, Luxus und Gemütlichkeit.

Aus den me and all Blogs

News news news

Newsletter abonnieren und gratis frühstücken**.

Newsletter-Anmeldung