Pressemitteilung vom

me and all hotels und rezemo gemeinsam für mehr Nachhaltigkeit

Otto Lindner und die rezemo-Gründer Julian Reitze und Stefan Zender lernten sich vor zwei Jahren kennen. Damals war das Start-up für nachhaltige Kaffeekapseln ganz neu am Markt. Für die Lindner Hotels AG gehört als Familienunternehmen Nachhaltigkeit zur ihrer DNA. Daher war sofort klar: rezemo ist ideal für eine Zusammenarbeit. Nun haben die Partner einen Film darüber veröffentlicht.

Düsseldorf, 23. September 2020. „Nachhaltigkeit ist ein großes Thema für uns als Familienunternehmen. Denn wir möchten unserer nachfolgenden Generationen eine möglichst unbeschadete Erde übergeben. Deshalb arbeiten wir möglichst ressourcenschonend“, so Otto Lindner, Vorstand der Lindner Hotels und Geschäftsführer der me and all hotels.

Ökologisch und sozial nachhaltig, fair und regional

Diesem Ansatz folgend hat das Unternehmen in den letzten Jahren fast 75 Prozent seines CO2-Ausstoßes eingespart und das Green Sign Level 4 erhalten, da es alle Aspekte des täglichen Handelns kontinuierlich auf ihre Nachhaltigkeit hin geprüft hat. „Ein Hotel funktioniert im Endeffekt wie ein Haushalt, nur in größerem Rahmen“, erklärt Otto Lindner. Daher wird bei Verbesserungen rund um die Nachhaltigkeit bei der Hotelgruppe auch auf das kleinste Detail jedes einzelnen Hauses geachtet.

Und da kam rezemo ins Spiel: Das Start-up vertreibt Kaffee in den weltweit ersten Kapseln, die aus Holzspänen und komplett abbaubarem Biokunststoff aus nachwachsenden Rohstoffen hergestellt werden. Die Kapseln sind schon bei der Herstellung umweltfreundlich, da die Späne als Abfallprodukt von Sägewerken auf der Schwäbischen Alb anfallen. „Zudem ist Holz klimaneutral und die Kapseln können daher nach der Kaffeezubereitung vollständig an die Natur zurückgegeben werden“, erklärt Stefan Zender. „In die Kapseln kommt natürlich auch nur nachhaltig produzierterr Kaffee“, ergänzt Julian Reitze.

rezemo vereint Nachhaltigkeit und Kundenorientierung

Für Lindner steht der Gast immer im Zentrum des Handelns. Aus diesem Grund bieten die Lindner Hotels ihren Gästen Kaffeekapsel-Maschinen auf den Zimmern sowie im Konferenzbereich an. „Viele Gäste möchten morgens direkt nach dem Aufstehen einen Kaffee trinken. Da ist es toll, wenn die Gäste noch im Bademantel im Zimmer ihren Kaffee selbst brühen können“, erklärt Otto Lindner weiter. Auf dem ersten Blick könnten einzelne Kaffeekapseln als Service für die Gäste und Nachhaltigkeit einen Konflikt bergen. Denn in der Hotellerie werde nach wie vor viel zu viel Verpackungsmüll produziert. Als Otto Lindner daher von dem nachhaltigen Konzept von rezemo erfuhr, war seine Entscheidung klar: „Wenn man am Ende eines Tages den Berg sieht, den man an herkömlichen Kaffeekapseln entsorgt, fragt man sich sehr schnell, ob das alles sinnvoll und notwendig ist. Und da waren wir als Hotelgruppe extrem enthusiastisch, als wir das rezemo Konzept kennengelernt haben.“

Für die Kooperation stimmen alle Parameter

Die rezemo-Gründer und Otto Lindner lernten sich zu einem Zeitpunkt kennen, als das Start-up rezemo noch in den Kinderschuhen steckte. Dass die Partnerschaft bis heute anhält, hat neben der beidseitigen Zuverlässigkeit mit einer tieferen Gemeinsamkeit der beiden Unternehmen zu tun. Die Philosophie der Lindner Hotels AG passt mit der von rezemo perfekt zusammen. Das Start-up ist sehr flexibel und agil, gleichzeitig gibt es bei Lindner Mitarbeiter, die Mut haben und Entscheidungen schnell umsetzbar machen.

Was schlussendlich überzeugt hat, war das Gesamtkonzept. „Ich würde es gar nicht so sehr als Wagnis bezeichnen, es ist eine logische Folge, weil alle Parameter stimmen – Preis, Nachhaltigkeit, Qualität, Geschmack und Logistik.“, so Lindner. Denn aus geschäftlicher Sicht müssen Nachhaltigkeit und Wirtschaftlichkeit miteinander einher gehen.

Auch die Gäste schätzen die nachhaltigen Kaffeekapseln: „Wir bekommen sehr positives Feedback von unseren Gästen. Sie sind interessiert und überzeugt vom Geschmack.“, sagt Lindner. Vor allem das jüngere Publikum der me and all hotels ist zunehmend darauf fokussiert, nachhaltig zu reisen. Daher schafft der Einsatz der Kapseln nicht nur einen Mehrwert zur Ökologie des Unternehmens, sondern auch Wettbewerbsvorteil gegenüber traditionellen Anbietern. „Wir sind bei der Entwicklung von nachhaltigen Produkten stark auf junge, kreative Partner wie rezemo angewiesen. Ich sehe es als Zusammenspiel zwischen beiden Seiten, Angebot und Nachfrage. Es wird alles immer nachhaltiger, aber natürlich muss auch Ökologie und Ökonomie zusammenpassen“, so Otto Lindner abschließend.

Ein Blick in die Zukunft und Einblicke in die Partnerschaft

rezemo und Lindner Hotels ebnen mit ihrer Kooperation langfristig neue Wege im Bereich Nachhaltigkeit in der Hotellerie. Dafür sind echte Innovationen, aber auch Mut zur Veränderung und vertrauensvolle Partnerschaften notwendig. Die rezemo GmbH entwickelt bereits weitere vollständig biobasierte Verpackungen, die eine Reihe an zukünftigen Anwendungspotenzialen eröffnen. So werden die Anstrengungen im Bereich Nachhaltigkeit in der Hotellerie, sowie in vielseitigen anderen Branchen, zielgerichtet und effizient weiter vorangetrieben.

Einen Film über die Partnerschaft zwischen Start-up und Familienunternehmen mit dem ausführlichen Interview mit Otto Lindner haben rezemo und Lindner gerade online veröffentlicht.

 

Unternehmenskommunikation me and all hotels:

Catherine Bouchon (Director Public Relations)

Fon: +49 211 5997 1133

Mail: catherine.bouchon@meandallhotels.com

 

Linda Böke (Senior Manager Public Relations)

Fon: +49 211 5997 1134

Mail: linda.boeke@meandallhotels.com

me and all hotels

Die me and all hotels sind die Zweitmarke der Lindner Hotels AG. Im Jahr 2015 von den Vorständen Andreas Krökel und Otto Lindner entwickelt, eröffnete das erste Haus im Oktober 2016 in Düsseldorf, im Jahr 2018 folgte der zweite Standort in Mainz, im Mai 2020 das dritte Haus in Hannover und im Juli 2020 in Kiel. Im Jahr 2017 wurde zusammen mit der Hanseatic Group die me & all Hotels GmbH gegründet, um das Wachstum der neuen Boutique-Marke deutlich zu beschleunigen. Es sind bereits weitere Verträge für me and all hotels in zentralen Lagen der Städte Stuttgart, Ulm, Leipzig und Düsseldorf unterschrieben. Die me and all hotels sprechen mit ihrem urbanen, lässig-ungezwungenen Flair vor allem City- und Business-Traveller sowie Urban Locals an, die Leben, Arbeiten und Kommunikation in sympathischer Atmosphäre verbinden möchten. Nonchalantes Herzstück der Hotels ist die offene Verschmelzung von Check-in, Bar, Lounge und Coworking Cornern. Vintage-Möbel, Accessoires mit Augenzwinkern und neueste technische Ausstattung verbinden dort Funktion und Finesse, Professionalität und Individualität, Luxus und Gemütlichkeit.

Aus den me and all Blogs

News news news

Newsletter abonnieren und gratis frühstücken**.

Newsletter-Anmeldung